Recherchen über „Chefinspektor Egger – Berge, Brotzeit, Bauernherbst“

Die Recherchen für dieses Buch waren relativ einfach. Da ich mich häufig im Pinzgau aufhalte, kam es auch dazu, dass ich den Krimmler Bauernherbst besuchte. Während ich mich dort aufhielt, kam mir die Idee für diesen Krimi. Ich habe den Kirchturm gesehen, dabei kam mir sofort der Gedanke, dass man von dort oben einen hervorragenden Blick auf das Geschehen unten auf der Straße hat. Weiters bekam ich die Möglichkeit, die Abläufe zu studieren. Sie sind genauso wie in dem Buch. Zur Idee zum Tatablauf kam mir ein Bericht im Bayerischen Fernsehen über einen Ägyptischen Milliardär der in Andermatt investiert. Ich war und bin darüber sehr wütend und habe diese Angelegenheit als Mordmotiv genommen. Denn – was wäre, wenn es im Pinzgau auch so etwas gäbe?