Meine Recherchen für die Gründlich-Reihe

Nachdem ich meine Egger-Reihe begonnen hatte, wollte ich auch eine Kommissarin. Ich überlegte lange hin und her, bis mir einfiel, dass se eine Fernseh Krimireihe gibt, die heißt „Schnell ermittelt“. Di Kommissarin dort ist mir sehr sympathisch. Vor allem ihr österreichischer Witz gefällt mir gut. Ich wollte natürlich keine Kopie dieser Kommissarin, sondern eine eigene, einprägsame Ermittlerin, die mit viel Witz und Sachverstand ihr Arbeit erledigt. Außerdem sollte sie noch etwas haben, das in der deutschen Krimi Landschaft noch nicht oder auch nur selten vorhanden ist. Eine Besonderheit, die einprägsam und sozusagen einmalig. Mir fiel dazu der vielsagende Name Valenttina Gründlich ein. Ihre Besonderheit ist, dass sie lesbisch ist und gemeinsam mit ihrer sowohl beruflichen als auch privaten Partnerin ihre Fälle löst. Ich glaube, das ist mir gut gelungen. Jedenfalls ist die Resonanz bei meiner Leserschaft entsprechend.